25
Jan

Haben Sie einen guten Tag?

Das US-Meinungsforschungsinstitut „Pew“ hat im Dezember 2017 weltweit Menschen befragt, wie sie den jeweiligen Tag erleben.

Auf der linken Skala wird der Prozentsatz der Menschen angezeigt, die angeben, einen „guten Tag“ zu haben, die untere Skala zeigt den Entwicklungsstand des jeweiligen Landes, den „UN Human Development Index“:

Russland befindet sich ein wenig rechts der Mitte, recht weit unten, Deutschland weiter rechts auf etwa gleicher Höhe. Russen (und Deutsche) sind mit dem jeweiligen Tag nicht sehr zufrieden, aber zufriedener als etwa die Spanier, Polen oder Japaner.

Auffällig sind die hohen Werte vieler Länder mit niedrigem Entwicklungsstand. Macht Armut etwa zufriedener oder gar glücklicher? Diese Erklärung ist natürlich nicht überzeugend. Oder sind die Länder ärmer, weil die Menschen bereits zufrieden sind und folglich weniger nach Veränderung streben? Oder, weil sie (viele) Kinder haben, die den Tag erfüllt machen?

„Pew“ führt seit langem auch weltweite Umfragen durch, wie viel Sympathie etwa die USA oder Russland genießen. Die Werte für diese beiden großen Mächte unterscheiden sich je nach der Nationalität der Befragten sehr stark. Außer in Afrika: dort überwiegt seit vielen Jahren ein grundsätzlich ungewöhnlich positives Bild sowohl von den USA als auch von Russland.

Verschiedene Umfragen machen immer wieder deutlich: Afrikaner neigen offensichtlich zu einem positiven Bick auf die Dinge. Aus welchen Gründen auch immer. Sollte man sich davon nicht eine Scheibe abschneiden?

Ihnen also einen guten Tag! Und ein gutes Neues Jahr! C novym godom!

Es ist zwar nunmehr, Ende Januar, ein wenig spät für diesen Wunsch, aber immerhin liegen noch weit über 90% dieses Jahres vor uns! Sehen wir es positiv …

 

Quelle:

http://www.pewresearch.org/fact-tank/2018/01/02/particularly-good-days-are-common-in-africa-latin-america-and-the-u-s/?utm_source=Pew+Research+Center&utm_campaign=20fa3e7b8a-Global+12_11_2017&utm_medium=email&utm_term=0_3e953b9b70-20fa3e7b8a-400008085

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentieren ist momentan nicht möglich.